rosen
 
   
Dr. sc. agr. Johann Schmadlack


Dieses Material wurde uns in dankenswerter Weise durch Herrn
Dr. sc. agr. Johann Schmadlack zur Verfügung gestellt.
Sollten Sie mit Herrn Dr. sc. agr. Johann Schmadlack in Kontakt treten wollen, so schreiben sie ihren Wunsch an unsere E-mail Anschrift






- geboren am 23.05. 1920 in Schöllschitz
bei Brünn / Mähren
- der Vater war leitender Obergärtner in der "Victoria - Baumschule" in Schöllschitz
- 1934 - 1937: Lehre in einer Baumschule (Obst/Rosen)
- 1937 - 1940: Höhere Gartenbauschule
- ab 1938 Staatliche Versuchs- und Forschungsanstalt für Gartenbau in Eisgrub (Lednice)/Mähren
- 1940 - 1946: Matura und staatlich geprüfter Gartenbautechniker, Kriegsdienst
- 1948: Zweite gärtnerische Staatsprüfung in Dresden-Pillnitz zum staatlich diplomierten Gartenbauinspektor
- 1953 - 1956: Praktische Tätigkeit in der Baumschule "Viktor Teschendorff " in Dresden Cossebaude, später Arbeitsgruppenleiter am Institut für Obstbau, Marquardt bei Potsdam in der Zweigstelle Ottersleben bei Magdeburg
- ab 1956: mit Übersiedlung des Instituts dorthin versetzt und stellvertretender Leiter der Abteilung Baumschulforschung im Institut für Obstforschung
- 1957: Fernstudium: Gartenbau, Humbold Universität Berlin, Diplom
- 1962: Promotion A zum Dr. agr. an der Humbold Universität Berlin

Dissertation A: Beitrag zur Befruchtungsbiologie bei Äpfeln unter besonderer Berücksichtigung der Pollenschlauchverhältnisse im Griffel.

- ab 1970: Mitarbeiter der Abteilung Apfelzüchtung
Mitarbeit an der Pi (Pillnitz) - Serie
Pinova, Pilot, Pingo, Pirella, Piros, Pia, Piflora


- 1972: Promotion B zum Dr. sc. agr. an der Humbold Universität Berlin
(Ref.: Prof. Egon Seidel)

Dissertation B: Untersuchungen über Leistung und Verhalten von Obstunterlagen im Baumschulalter sowie über Variabilität und Merkmalbeziehungen der Veredlungspartner und -kombinationen.

- 1985: Ruhestand

Hobby:
Rosenzüchtung mit über 50 Neuzüchtungen, darunter ca. 12 nach staatlicher Prüfung zur Vermehrung zugelassene Sorten

zur Übersicht DDR-Sorten

Einige Standorte auf denen Sie Rosensorten von Dr. sc. agr. Johann Schmadlack finden können:

- Europa Rosarium Sangerhausen
- Rosarium Dortmund
- Kurpark Baden bei Wien
- Insel Mainau
- Rosengarten Dresden
- Dresden Pillnitz (Fachschule)

Veröffentlichungen:

Neben insgesamt rund 50 praxisorientierten Mitteilungen erschien eine ähnliche Anzahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen in entsprechenden Fachzeitschriften ("Deutscher Gartenbau", "Archiv für Gartenbau" u.a.)

Im "Jahrbuch des Vereins Deutscher Rosenfreunde" von 1999 erschien der Beitrag:
"Johann Gregor Mendel - Leben, wissenschaftliche Forschungsarbeit und ihre Auswirkungen auf die Nachwelt"


Quelle:

Gerhard Röbbelen (Hrsg.)

"Biographisches Lexikon zur Geschichte der Pflanzenzüchtung"

3. Folge
mit einem Gesamtverzeichniss aller Biographien der 1. - 3. Folge


Gesellschaft für Pflanzenzüchtung
AG Geschichte der Pflanzenzüchtung

Erschienen als Heft 66 der Vorträge für Pflanzenzüchtung
Göttingen 2004

ISBN: 0723-7812

E-mail Prof. em. Dr. Drs. hc. Gerhard Röbbelen: g.roebbelen@t-online.de