rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Rosa Sinfonie'
Synonym: ohne
Klasse: Floribunda
Züchter: VEG (S) Baumschulen Dresden (DDR)
Einführungsjahr: 1979
Eltern: 'Coup de Foudre' x 'The Queen Elisabeth Rose'
Blütenfarbe: azaleenrosa
Blütengröße: 11 cm ; Füllung: 25Petalen


in "Ratschläge für den Rosenfreund" von W. Gottschalk heißt es:

..."Eine sehr früh und reich blühende Beetrose. Die großen, gefüllten Blüten leuchten azaleenrosa. Selbstreinigend. Kräftiger, buschiger, gleichmäßiger Wuchs und schöne gesunde dunkelgrüne Belaubung.
65 - 70 cm ...."
Blütenform: Knospe: eiförmig
Blüte: schalenförmig
1 - 5 Blüten pro Trieb
Blühdauer 20 Wochen
früher Blühbeginn
reichblühend
Selbstreinigung: gut, auch bei feuchter Witterung
mittlerer Hagebuttenansatz
Duft: etwas
Laub: dunkelgrün etwas glänzend,
beim Austrieb grünlich rot
mittlere Größe bis groß,
Fiederzahl: 5

Resistenz: Echter Mehltau: sehr gut, Sternrußtau: gut
Pflanzenhöhe: 1. Flor: 65 cm ; 2. Flor: 70 cm
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: dichter, gleichmäßiger Wuchs
für alle Einsatzbereiche geeignet
8 Pflanzen / m²


Im Rosengarten stand diese Sorte bereits seit dem Beginn der 1980 er Jahre im Vorderteil in der Nähe der großen Acer palmatum aus den 1930 er Jahren. Dort wurden sie durch den respektablen Kronenaufbau der Fächerahorn zum Teil von der Nachmittagssonne getrennt und richteten ihren Wuchs sehr einseitig aus. Die Pflanzen, die jedoch weit genug entfernt waren, konnten die sortenspezifischen positiven Eigenschaften voll zum Tragen bringen.
Derzeitig steht 'Rosa Sinfonie' wieder auf der Beetachse im Mittelteil und ist hier für einen Teil des Farbspektrums -Rosa- verantwortlich. Eine "runde" Sache wie wir meinen und eine empfehlenswerte Rosensorte aus dem Hause VEG (S) Baumschulen Dresden.
Standort: Mittelteil zentrale Beetachse
Quelle: "Rosen-Verwendung, Pflanzung, Pflege und Sorten"
Dr. Haenchen